„Wie gewinne ich mehr Kunden?“, fragt sich so mancher Optiker in Zeiten von Onlineanbietern und Billigketten. Im Team mit einer Optikerin habe ich ein funktionierendes Konzept „Eventmarketing für Optiker“ entwickelt, um Kunden für Ihre Dienstleistung zu begeistern.

Durch den Umzug meines Studios und der daraus resultierenden Kundenflaute vor einigen Jahren, musste eine Lösung her, um das Geschäft am neuen Standort ins Rollen zu bringen.

Daraus ist in Zusammenarbeit mit meiner Optikerin Jutta Deselaers (Ratingen) ein erfolgreiches Eventmarketing für Optiker -Konzept entstanden, mit dem wir viele neue Kunden erreichen und langfristig begeistern konnten. Dieses Konzept entwickelte ich über die Jahre immer weiter zu einer funktionierenden Marketingstrategie. Hier habe ich für Sie die wichtigsten Grundlagen zusammengestellt:

Die erste Ladies Night in noch sehr kleiner Runde. Weiter unten sieht man die rasante Entwicklung der Besucherzahlen….

Eventmarketing für Optiker: Am Anfang steht der Perspektivwechsel

Die Grundfrage lautet: Was unterscheidet Sie als Optiker vom Onlinehandel und von den großen Ketten?

Die meisten Geschäfte stellen immer noch aktuelle Brillenfassungen oder die Geschäftseinrichtung auf der Website oder in den Social Media-Kanälen dar. Doch hier ist Umdenken angesagt: Es ist NICHT die Brillenfassung, denn die gibt es auch beim Online-Anbieter! Aber genau darauf ist bei den meisten Optikern das Marketing ausgerichtet.

Unser großer Vorteil gegenüber Internet & Co. ist, direkt umsetzbares Fachwissen in der persönlichen Beratung zu vermitteln. Dies in pfiffige Kundenveranstaltungen verpackt, bringt für alle Beteiligten einen großen Mehrwert.

Unsere Idee ging auf. Ein Großteil der Besucher unserer Kunden-Veranstaltungen kam zu uns und kaufte auch.

Warum eine Kundenveranstaltung?

Die Erfahrung zeigt, dass Kunden längst nicht mehr nur auf Anzeigen und Sonderangebote reagieren. Aufgrund des vielschichtigen Angebotes suchen sie fachliche Beratung. Es lohnt sich deshalb, Gelegenheiten zu schaffen, um Interessenten die Chance zu geben, erst einmal auf Distanz die Kompetenz einer Optiker-Fachkraft zu erleben. Verbunden mit einem Event lassen sich auch Zielgruppen ansprechen, die sonst nicht in Ihr Geschäft kämen.

Gemeinsam mit ausgewählten Optikern habe ich dieses Eventmarketing für Optiker – Konzept in unterschiedlichsten Veranstaltungen wie Ladies-Nights oder Vorher-Nachher-Aktionen mit bis zu 200 Teilnehmern durchgeführt. 

Besonders Frauen sind ideale Multiplikatoren

Wir haben bei unserem Eventkonzept zunächst auf Frauen als Zielgruppe gesetzt – und dabei auch eine sehr gute Resonanz erhalten. Denn Frauen sind bestens vernetzt, sehr interessiert und kritische Konsumenten. Wenn es gelingt, die Teilnehmerinnen vom Können des Optikers zu überzeugen, wird sich der Optiker über den Schneeballeffekt der Empfehlungen schnell freuen … Eventmarketing für Optiker lohnt sich!

Außerdem ist klar, dass vor allem Beauty-Themen alle Altersgruppen bei den Damen ansprechen. Veranstaltungen, die besseres Aussehen oder einen individuellen Wohlfühleffekt zum Ergebnis haben, werden in der Regel von Teenagern bis Rentnerinnen besucht. Aufgrund des gemeinsamen Interesses bildet sich oft eine tolle, inspirierende Gruppe. Was glauben Sie, wie viele Mütter ihre Töchter oder umgekehrt mitgebracht haben?

Auch bei den Herren lässt sich durch gute Themen punkten

Bei unseren Ladies Nights haben wir häufig von den Partnern der Damen gehört, dass sie ebenfalls kommen möchten. Denn auch bei den Herren steigt das Interesse an Image und Wirkung. So lässt sich ebenso gut ein Abend mit Männerthemen füllen oder gemischte Events organisieren.

Ein Beispiel: Ein Optiker und sein Team entwickelten während meines Seminars eine super Idee. Der Optiker führt beispielsweise einen Schweizer Brillenhersteller im Sortiment, mit dem angrenzenden Feinkostgeschäft veranstaltet er einen Schweizer Tag – mit Brillenpräsentation und Käsehäppchen. Ein Alphornbläser bereichert das Event. Dazwischen sollte es kleine Fachbeiträge vom Optiker geben.

Bestimmt haben Sie auch einen spannenden Hersteller in Ihrem Sortiment, der sich mit einem besonderen Event als Aufhänger nutzen lässt. Allerdings sollten Sie dabei immer die Gelegenheit nutzen, Ihr Fachwissen zu präsentieren und nicht nur die Brillen.

Nur Mut: Stil- und Typberatung als Zugpferd

Auch wenn es sich für viele Optiker noch sehr ungewohnt anhört, ist es empfehlenswert, eine besonders geschulte Person zu Farbe, Stil und Image weiterbilden zu lassen oder mit einer kompetenten Kollegin zusammenzuarbeiten. Denn das reine Brillenthema ist für viele Kunden im ersten Moment nicht so interessant – gerade, wenn sie noch keine Korrekturbrille tragen. Dass die meisten auch eine Sport- oder Sonnenbrille nutzen, wird oftmals gar nicht so bewusst wahrgenommen. Deshalb mein Tipp: Es sollten Themen eingebunden werden, die auch normalsichtige Kunden zur Veranstaltung locken.

Wie gut das funktioniert, konnte ich direkt selbst erfahren. Bei einer unserer ersten Veranstaltungen habe ich mir eine Sportbrille gegönnt, da mir bis dahin die Relevanz und der Nutzen gar nicht so bewusst waren und ich auch zu dem Zeitpunkt noch keine Brillenträgerin war.

Was sind Publikumslieblinge? Spannende Themen für Events

Am Anfang aller Planungen steht die Überlegung, welche Inhalte und Titel die Events haben sollen. Hier lohnt sich kreative Kopfarbeit, schließlich entscheiden viele Kunden aufgrund des Veranstaltungstitels über ihr Kommen. Außerdem hat ein eingeführter Name bei Folgeveranstaltungen eine höhere Einladungskraft und ist dann schon bewährt.

Damit nicht jeder Optiker das Rad neu erfinden muss, hier ein paar ausgewählte Vorschläge aus unserem Veranstaltungsrepertoire Eventmarketing für Optiker. Dabei lassen sich die einzelnen Themen sehr gut zu einem Gesamt-Event – wie zum Beispiel einer Ladies Night kombinieren:

  • Wieviel Image braucht der Mensch? Dabei berät die Typberaterin einzelne Kunden, anschließend werden Brillen-Fassungen ausgewählt, die ihr Image unterstreichen.
  • 5 Kilo optisch abnehmen in fünf Minuten – durch passende Bekleidungsschnitte.
  • Von Kopf bis Brille: Typgerechte Frisuren und perfekt passende Brillen
  • Das richtige Make-up für Brillenträger
  • Welche Fassungsform für welches Gesicht? Die Beraterin erklärt die verschiedenen Gesichtsformen und –Typen, der Optiker demonstriert die Wirkung der verschiedenen Fassungen. Dabei lassen sich auch unterschiedliche Hersteller vorstellen, um die Vielseitigkeit des Angebotes zu demonstrieren.
  • It´s Shoetime: Von Kopf bis Fuß gut gestylt – natürlich mit passender Brille.
  • Welche Sprache spricht der Körper?
  • Was bringt die Mode in der nächsten Saison?

Es gibt also viele kreative Ideen, die sich mit einem Brillenthema verbinden lassen. Eine Regel ist allerdings bei jedem Event unbedingt zu beachten: Es sollten immer Fragen aus dem Publikum zuglassen werden, denn dies zeigt Kompetenz und Kundenorientierung.

Eventmarketing für Optiker: 10 Tipps für das perfekte Optiker-Event

Grundfragen:

  • Welche Kunden möchte ich erreichen und was ist deren „Kittelbrennfaktor“?
  • Welches meiner Produkte/Dienstleistungen passt dazu?

Tipp Nr. 1:

Partner suchen, der zur eigenen Unternehmenskultur und Arbeitseinstellung passt. Der Vorteil der Partnerschaft ist, dass Sie von einem zusätzlichen Kundenstamm profitieren

Tipp Nr. 2

Kurze vertragliche Inhalte zur Zusammenarbeit festlegen und im Verlauf der Vorbereitungen alle Absprachen protokollarisch festlegen. Dies erspart Diskussionen bei Missverständnissen. Dies betrifft auch die Arbeits-Kostenteilung.

Tipp Nr. 3

Themen und Titel der Veranstaltung definieren.

Tipp Nr. 4

Zeitrahmen festlegen: Bewährt hat sich ein Veranstaltungszeitraum von drei Stunden, ideal ist z.B. Donnerstagabend von 19 bis 22 Uhr. Freitage und Wochenenden sind weniger günstig.

Tipp Nr. 5

Gedruckte Einladungskarten sind sinnvoll – sie können persönlich überreicht werden. Der postalische Versand lohnt sich für bestehende Kunden sowie zur großflächigen Verteilung im Umfeld durch einen regionalen Verteildienst.

Tipp Nr. 6

Presse informieren: Neue Aktionen sind generell interessant. Am besten die entsprechenden Redakteure persönlich einladen. Abschlussartikel nach der Aktion schreiben.

Tipp Nr. 7

Was nichts kostet, ist auch nichts wert: Eine Eintrittsgebühr von 5 bis 15 € ist bezahlbar und schafft eine größere Verbindlichkeit. Vorkasse hat den zusätzlichen Effekt, dass bei Absage Vertreter geschickt werden und sie somit ganz neue Menschen erreichen.

Tipp Nr. 8

Fragen unbedingt zulassen: Besser lässt sich Kompetenz nicht vermitteln!

Tipp Nr. 9

Zusätzliches Verkaufspersonal für den Abend bereithalten, um ggf. schon nach passenden Fassungen zu schauen und konkrete Beratungstermine zu vergeben.

Tipp Nr. 10

Nach dem Event ist vor dem Event: Adresslisten zum Ausfüllen auslegen und daraus sorgfältig einen Verteiler erstellen. Dann hat man auf Knopfdruck schon einen großen Kreis potenzieller neuer Gäste für die nächste Veranstaltung.

Impressionen aus unseren Veranstaltungen

War die erste Veranstaltung (siehe Artikelanfang) eher mäßig besucht, kamen bei der nächsten Aktion gleich doppelt so viele Ladies, so dass wir in mein Studio ausweichen mussten.

Krönung war dann unsere Vorher/Nachher Aktion mit 100 Teilnehmern in Zusammenarbeit mit einer Fotografin (Fotonachweis: Katia Klapproth), Frieseurmeisterin und Ratinger Einzelhändlern.

Eventmarketing für Optiker: Ein Beispiel für ein sehr erfolgreiches Optiker-Event. Ursprünglich waren 80 Teilnehmer geplant am Ende waren es fast 200, so dass wir in die größte Halle der Kleinstadt ausweichen mussten. (Fotonachweis: Yvonne John)

Ich wünsche Ihnen viele gute Ideen, begeisterte Kunden, die zu Multiplikatoren werden und somit ein klares Zeichen gegen Billigketten und dem Internet setzen.

Viel Erfolg  wünscht Ihre Petra Waldminghaus

Hier geht es zu den offenen Seminaren der Brillenexpertin. Alle Veranstaltungen auch Eventmarketing für Optiker sind als Inhouse-Seminar buchbar.

Direkt einmal in den Vortrag von der Opti hineinschauen….